Straßen abschaffen!

Das war jedenfalls mein Fazit nach dem Lesen eines Artikels von Adrian Kreye auf der Seite der SZ.

Warum?

Er sagt, Pirate Bay sei wie die Filmfigur Thomas Crown, der Tätern aus Langeweile Pläne für perfekt begangene Verbrechen liefert.

Das ist aber Unsinn. Mit Thomas Crown wäre Pirate Bay nur vergleichbar, wenn es ausschließlich illegalen Zwecken dienen würde. Es werden aber auch völlig legale Angebote vermittelt wie z.B. die Verteilung von Softwareupdates.

Pirate Bay ist damit eher mit jemandem vergleichbar, der Straßen baut. Ein erstaunlich hoher Anteil des Verkehrs auf den Straßen dient illegalen Zwecken (insbesondere der Wirtschaftskriminalität), und manche Straftaten werden dadurch erst möglich (Menschen überfahren, Fahrerflucht), trotzdem werden nicht die Straßen verboten, sondern nur die darüber möglichen illegalen Taten.

Straßen sind sogar schlimmer als Pirate Bay.
Die über Pirate Bay vermittelten illegalen Angebote schädigen meist nur Medienkonzerne, deren Verhalten in vielerlei Hinsicht ohnehin recht fragwürdig ist.
Im Straßenverkehr sterben Menschen, wird die Umwelt vergiftet.

Also: Straßen abschaffen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.