Code is Poetry

Das ist das Motto von WordPress.
Wird nicht erklärt. Das regt zum Selberdenken an, auch ein Merkmal von Poesie.

Für die Softwareentwicklung finde ich es sehr passend.
Natürlich nicht, wenn man Poesie so definiert, dass man sich die Interpretation selbst raussuchen darf; Thomas Herzog findet zu Recht, dass das kein guter Code wäre.
Aber guter Code hat eben auch viele Merkmale guter Poesie: Eleganz, Eingängigkeit (bei Code nennt man das „Lesbarkeit“ und „Wartbarkeit“), innerer Zusammenhang, verdichteter Sinngehalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.